Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit berufsunfähig werden, erhalten Sie dank der Berufsunfähigkeitsversicherung eine monatliche Rente. Diese private Absicherung Ihrer Arbeitskraft ist ein Muss, da die gesetzliche Rentenversicherung i.d.R. keine Basisversorgung sicherstellen kann.

Berufs­unfähigkeitsversicherung

►Berufsunfähigkeitsversicherung in Wuppertal – Christian Schael

http://www.akmn.de Berufsunfähigkeitsversicherung in Wuppertal – Christian Schael - Tel.: 0202-51565-312.

Aktuelle Statistiken zeigen, dass etwa jeder vierte Berufstätige im Laufe des Erwerbslebens so schwer erkrankt oder unter den Folgen eines Unfalls leidet, dass eine weitere Beschäftigung nicht mehr möglich ist.

Besonders überraschend: Etwa 25% sind noch jünger als 50 Jahre – Berufsunfähigkeit betrifft also nicht nur ältere Menschen, sondern jeden von uns.

Unabhängig vom Auslöser, sind die Konsequenzen für die Betroffenen immer gleichermaßen schwerwiegend: Es droht ein enormer Einkommensverlust, der zu größter finanzieller Unsicherheit führt.

Sorgen Sie deshalb nun klug vor und lassen Sie sich beraten. Ich finde für Sie die Berufsunfähigkeitsversicherung, die am besten zu Ihnen passt und hervorragende Konditionen bietet.

Warum die gesetzliche Absicherung nicht ausreicht, wenn Sie berufsunfähig sind?

Wahrscheinlich werden Sie sich jedoch zunächst fragen, wieso Sie überhaupt privat vorsorgen müssen, wenn Sie schon für die passende gesetzliche Absicherung zahlen.

Doch welche Folgen es hat, wenn Sie sich nur auf die staatliche Unterstützung verlassen würden, sehen Sie hier:

  • bei einer anerkannten halben Erwerbsminderung erhält man als Betroffener nur 18% des letzten Bruttolohns von der gesetzlichen Versicherung  
  • und auch bei einer vollen Erwerbsminderung kann man niemals mit mehr als 30% des letzten Bruttolohns rechnen!  
  • Doch was für viele Betroffene noch schlimmer ist: Der Staat kann die Auszahlungen an eine Bedingung knüpfen. Per abstrakter Verweisung wird man dann einer Stelle zugewiesen, für die man weder qualifiziert und an der man schon gar nicht interessiert sein muss!

So schützen Sie Ihre finanzielle Existenz im Fall der Berufsunfähigkeit!

Sie müssen also gleich zwei gravierende Konsequenzen hinnehmen: Man kann Sie einer beliebigen Tätigkeit zuweisen, obwohl Sie nachweislich krank sind und Sie werden in einigen Fällen sogar über 70% weniger Einkommen verfügen, als Sie es gewöhnt sind.

Sicher ist Ihnen schon jetzt bewusst, dass Sie Ihren momentanen Lebensstandard so nicht mehr finanzieren können.

Lassen Sie sich also von mir zeigen, wie Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten, die Sie vor solch einer Situation zuverlässig schützt.

Ihr

Christian Schael

Berufsunfähigkeitsrechner

Ermittlen Sie hier mit wenigen Klicks Ihre Versorgungslücke

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

AKMn Beratungs- & Vertriebs GmbH
Christian Schael
Lise-Meitner-Str. 1-13
42119 Wuppertal

Telefon: +49(0202) 51565312
Telefax: +49(0202) 51568328
E-Mail: info@akmn.de
Webseite: http://www.akmn.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-T3FH-DK3GF-90

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

Industrie- und Handelskammer

Wuppertal-Solingen-Remscheid
Heinrich-Kamp-Platz 2
42103 Wuppertal (Elberfeld)
Telefon 0202 2490 – 0
Telefax 0202 2490 – 999
E-Mail: ihk@wuppertal.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de